Die Webseite der Arztpraxis – das Praxisschild für moderne Zeiten

Eine gute Webseite einer Arztpraxis informiert nicht nur schnell über Sprechzeiten, Lageplan und Telefonnummer, sondern sie schafft auch Vertrauen zum Arzt und zum Team. Qualität in Inhalt, Layout, Bildmaterial ist hierzu sehr wichtig.

Eine Webseite widerspricht nicht dem Werbeverbot der Ärzte – im Gegenteil. Sie ist auch nach Auffassung der Landesärztekammern sinnvoll und notwendig. Es sind aber Regeln und Einschränkungen aus diversen Rechtsquellen zu beachten.



Besuchen Sie unsere Demo-Beispiele – von der einfachen zur aufwändigeren Lösung.

Die Domain

Bei 8 Millionen angemeldeten de-Domains sind passende und gut merkbare Internet-Adressen rar geworden. Und: das ärztliche Standesrecht verbietet Werbung. Daher darf eine Domain weder anpreisend noch marktschreierisch noch irreführend sein (z.B. durch Vortäuschung einer Alleinstellung). Gute Beispiele wären allgemeinarzt-schaefer.de, dr-wolbers.de, zahnarzt-berger.de. Abzulehnen wäre hingegen top-augenarzt.de.

Die Verwendung einer anderen top-level-Domain als "de" ist möglich, aber kritisch zu sehen. "org" weist normalerweise auf Non-Profit-Organisationen hin, "com" auf Firmen, "eu" auf eine europäische Bedeutung. "net" wäre inhaltlich machbar, aber auch ungewöhnlich.

Manche Internet-Dienstleister lassen sich als Inhaber der Domains ihrer Kunden registrieren. Sobald nun ein neuer Dienstleister beauftragt werden soll, muss die Domain übertragen werden – der bisherige Dienstleister muss seine Zustimmung geben – eine für den Kunden unangenehme Situation. Diese Taktik verfolgen wir nicht. Bei uns wird der Kunde als Domaininhaber eingetragen und hat damit das vollständige Verfügungsrecht. Bei einer Namensdomain ("dr-meyer.de") ist derartiges Vorgehen ohnehin unzulässig.

Gestalterische Grundsätze

Sachliche Kompetenz steht im Vordergrund, aber auch die Individualität des Arztes. Effekte müssen immer zum Thema passen und dürfen nur sparsam eingesetzt werden. Gedeckte, ruhige Farben sind gegenüber kräftigen Farben vorzuziehen.

Vor ein paar Jahren waren HTML-Befehle und Tabellenlayouts üblich, um grafische Ordnung zu erzeugen, diese sind mittlerweile aber "mega-out". Sie haben viele Nachteile. Heute fertigt man Layouts mit Hilfe von CSS (Cascading Style Sheets). Diese sorgen für gutes und modernes Design ("Web 2.0") und aufgeräumte Quellcodes. Aufgrund der Trennung von Layout (externe CSS-Dateien) und Inhalt (die eigentlichen Seiten, HTML) können Layoutveränderungen schnell für die gesamte Webseite durchgeführt werden.

CSS ist ähnlich wie, aber auch weitaus mehr als man es von Formatvorlagen, z.B. aus Word kennt. Hierüber lassen sich nicht nur Schriftgrößen und Abstände, sondern auch Positionen der Elemente auf der Seite steuern oder Ränder und Schatten anlegen. Beispiele: Eine Seite wird mit Rahmen und Schatten auf dem Bildschirm (egal welchem) zentriert oder alle Bilder erhalten eine elegante weiße Umrandung und einen leichten Schatten nach hinten.

Eine feste Seitengröße nach Art einer Papierseite ist nicht (mehr) üblich, vielmehr passt sich eine gute Webseitengestaltung den diversen Medien an, ohne hierbei an Ordnung zu verlieren. Die Länge der einzelnen Seiten nach unten kann durchaus unterschiedlich sein – legt man sich auf eine feste vertikale Größe fest, nimmt man sich zu viel an inhaltlicher Freiheit.

Das Menü

Ein Pull-Down-Menü, bei dem die Unterpunkte aufklappen, kann gut per CSS angelegt werden. Umständliche Lösungen wie Javascript-gesteuerte Bitmaps sind nicht mehr nötig. CSS bietet ausreichend gestalterische Möglichkeiten, um die Befehle wie elegante Buttons aussehen zu lassen oder nach Art einer Tab-Navigation. Es ist flexibel – zukünftige Änderungen oder Erweiterungen gehen "ruckzuck".

Zwei Beispiele. Farben, Buttonbeschriftungen, Verhalten etc. lassen sich schnell über CSS-Code ändern:

Content Management System (CMS)?

Inhaltliche Überarbeitungen sind erforderlich, wenn sich z. B. Sprechzeiten ändern, Urlaub anzukündigen ist oder Neuerungen in der Praxis beschrieben werden sollen. Nun möchte der Kunde aber nicht wegen jeder Aktualisierung den Grafiker einschalten – ContentManagement ist die Lösung. Die Webseiten können hierbei vom Arzt selbst über ein Login im Internet bearbeitet werden. Die Installation eines CMS ist aber etwas aufwändiger.

Eine Möglichkeit ohne Datenbank bietet das Mini-CMS "Webyep". Hier kann der Kunde festgelegte Bereiche mit eigenen Inhalten füllen, nicht aber die Seitenstruktur oder Menüpunkte ändern.

Mit etwas vorbereitender Anleitung und etwas PC-Kenntnissen ist es auch machbar, dass der Arzt auch ohne ein ContentManagement-System Seitenbereiche selbst aktualisiert und ins Internet stellt.

Diese Webseite wurde mit dem CMS Contao angefertigt.
Dr. Kuhlicke kann jede Seite selbst verändern.


Eine Webseite, die wir über das Mini-CMS Webyep angefertigt haben.
Der Kunde kann in vorbereiteten Bereichen Texte und Bilder austauschen oder hinzufügen.


Die wichtigsten Inhalte: Anschrift, Lageplan und Praxiszeiten

Dies sind die wichtigsten Informationen einer Arztpraxis. Vor allem jüngere Patienten "googeln" nach ihrer Arztpraxis, um Praxiszeiten und Telefonnummer zu erfahren. Diese wichtigsten Informationen können auf einer einzigen Seite zusammengefasst sein – eine ebenso preiswerte wie oftmals ausreichende Lösung.

Eine einfache Online-Visitenkarte bietet bereits die wichtigsten Informationen.

Kontaktformular

Warum auch immer – manche Patienten scheuen den Anruf. Ein Kontaktformular ist sinnvoll. Es sollte so einfach wie möglich gehalten sein und kann das Thema der Kontaktaufnahme in Form einer Auswahlliste enthalten (Terminwunsch, Rückruf erbeten,..). Eine verschlüsselte Datenübertragung ist wünschenswert, falls es um sensible Inhalte geht.

Galerie, Bilder der Praxis

Gute Bilder aus der Praxis dienen dem im Arzt-Patientenverhältnis äußerst wichtigen Vertrauen. Sie zeigen Behandlungsräume, Wartezimmer und das Team. Es gibt gute Möglichkeiten, dies mit wenig Aufwand zu realisieren: Lightboxes, (automatisch ablaufende) Diashows... Die Qualität hängt natürlich vom Bildmaterial ab, das wir auch gern bei Ihnen anfertigen und mit den Möglichkeiten der Bildbearbeitung weiter optimieren.

example1 example1 example1

Lightbox mit Miniatur-Vorschau der Bilder sowie ggf. Mouse-Over-Texten.


Portrait des Arztes

Eine stark vertrauensbildende Maßnahme, wenn ein Portrait Sympathie und Kompetenz ausstrahlt. Hierbei ist neben Lebenslauf, Urkunden, Qualifikationen etc. auch das Foto von großer Bedeutung.

Service

Fragebögen geben dem Patienten erste Hinweise, ob man die Arztpraxis aufsuchen sollte (BMI-Rechner, Fragebogen zur Krankheitsgefährdung). Diese müssen natürlich völlig anonym bleiben – ohne Datenübertragung.

Daneben können interessante andere Seiten zum Fachgebiet verlinkt werden oder Dokumente zum Download angeboten werden. Anlässe, die Webseite zu besuchen und Dokumente von Kompetenz.

Tiefgehende Darstellung des Fachgebiets Akupunktur.


Gesetzliche Vorschriften zum Inhalt

Es sind die Pflichtangaben nach dem Telemediengesetz zu beachten. Es müssen neben der Anschrift und Telefonnummer auch die Berufsbezeichnung (Arzt/Ärztin), der Staat, in dem die Approbation erworben wurde, die zuständige Landesärztekammer und kassenärztliche Vereinigung genannt werden. Dies kann in einer Abteilung "Impressum" geschehen.

Daneben ist die Berufsordnung der Ärzte zu beachten (Werbeverbot). Die Webseite darf demzufolge nicht werbend-anpreisend sein ("NUR HEUTE! kostenloser Blutzuckertest"), wohl aber eine sachliche Darstellung der Praxis und des Teams enthalten. Ein Logo der Arztpraxis ist ebenfalls zulässig und sinnvoll.

Und die Kosten?

Diese hängen natürlich vom Aufwand ab. Eine einfache Visitenkarte mit den wichtigsten Basisinformationen bieten wir bereits für 200 Euro an. Eine sinnvolle Größenordnung für eine sehr individuelle Webseite (weniger als 15 Seiten, mehrere Bildergalerien) liegt bei 1500 Euro. Unser Angebot (siehe unten) ist dank guter Vorbereitung besonders günstig.

Weitere Informationen

Unser Angebot:

Individuelle Anpassung der Seite Praxis Dr. Muster

Dieses Angebot bietet einen sinnvollen Rahmen für eine mittlere Arztpraxis. Ein von uns vorbereitetes Layout wird so weit individualisiert, dass der zugrundeliegende Standard nicht mehr hervortritt.

  • Anpassung der Schrift- und Farbwahl (alle Hintergründe, Rahmen, Menü)
  • Anpassung des Head-Bereichs (z.B. Fotomontage mit Praxislogo)
  • Anpassung der Menüpunkte
  • Aufbereitung und Bildoptimierung von bis zu 15 Fotos
  • Webseiten mit individuellen Inhalten der Arztpraxis
    • Praxis; Beschreibung, Bildergalerie
    • Team: Lebenslauf, Fotos (mit Vergrößerung)
    • Leistungen (Kurzbeschreibung der Diagnose-/Therapieverfahren, ggf. Links)
    • Anfahrt (mit Lageplan und Anfahrtsbeschreibung)
    • Kontakt (mit Kontaktformular)
    • Impressum (mit allen Pflichtangaben)
    • bis zu zwei weitere Seiten
  • Suchmaschinenoptimierung (Festlegen geeigneter Keywords für alle Seiten)
  • Erstellung, Vorlage, Korrektur(en) nach Wunsch
  • (ggf. Anmeldung einer Domain, Admin-C = Kunde)
  • Upload der Seiten, Veröffentlichung
  • Anmeldung der Seite bei Google
  • Vor-Ort-Präsentation
  • Korrektur(en) nach Wunsch
  • Einweisung: Bearbeitung/Upload der Inhalte

Basis sind von der Arztpraxis gelieferte Bilder und Texte. Bearbeitungsdauer: 1-2 Wochen

Gesamtpreis: 790,00 EUR + MwSt





Sinnvolle Erweiterungen

Das nebenstehende Angebot kann jederzeit ausgebaut werden.

  • Vor-Ort-Aufnahme der Praxisbilder und Portraitfotos
  • Neu angelegte, freie Grundgestaltung
  • Weitere Informationsseiten (Sub-Menüs)
  • Online-Rezeptbestellung, verschlüsselte Datenübertragung
  • Fragebögen zur Krankheitsgefährdung
  • Download von Patienteninformationen, Fragebögen
  • Aufbereitung als ContentManagement System
  • Einbindung von Videos (z.B. Therapieverfahren)
  • Patienten-Login-Bereich
  • E-Mail-System zur schnellen Patienteninformation über aktuelles, Terminerinnerungen o.ä.
  • Domainanmeldung, Providing

Ja - ich interessiere mich für die Herstellung einer Praxiswebsite. Bitte nehmen Sie Kontakt mir mir auf.

Name
Telefon
Email
Anmerkungen (z.B. bereits existierende Website)
Sicherheitsabfrage