Kündigung der Zusammenarbeit

Ende 2012 hat die RAL gGmbH die Verträge mit uns gekündigt und wir stellten fest, dass man die Softwareentwicklung zuvor an einen amerikanischen Entwickler übertragen hatte. Gründe wurden nicht genannt und sind noch immer unklar, statt dessen erreichten uns diverse Anwaltsschreiben und eine Abmahnung. Die Kündigung traf uns unvorbereitet, und wir bedauern sie noch immer, denn viel Know-How, Herzblut, gute Ideen waren in das Projekt geflossen und das wirtschaftlich stärkste Standbein der Firma fiel plötzlich weg. Ins Bedauern mischte sich aber auch Erleichterung, denn die Zusammenarbeit war immer schwieriger geworden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die uns 20 Jahre lang stark unterstützt haben - an die Kunden, die betr. RAL-Mitarbeiter und mehrere RAL-Geschäftsführungen.

Dezember 2014: HURRA! RAL DIGITAL 5.0 ist da!

RAL-Pressemitteilung 2 Jahre später, am 08.12.14: "Die Farbspezialisten aus Sankt Augustin präsentieren eine komplett überarbeitete, modernere Version der Software, die keine Wünsche offen lässt." RAL-Website: "Bitte beachten Sie, dass der Support für RAL DIGITAL 4.01 und ältere Versionen eingestellt ist."

Noch ein Jahr später, Ende 2015, können wir auch den Softwaresupport nicht mehr fortführen, hoffen hierfür auf Verständnis und verweisen auf unseren Digitalen Farbatlas, der alle Features unserer RAL-Software nicht nur für drei, sondern für ca. 400 Farbsysteme bereithält.